Windpark Havøygavlen:
Fernüberwachung in Echtzeit

Deutsche Windtechnik überwacht nördlichsten Windpark der Welt

Seit Mai 2014 überwacht die Deutsche Windtechnik über ihre moderne Fernleitzentrale einen Windpark in Havøygavlen, rund 50 Kilometer vom Nordkap entfernt. Mit Windgeschwindigkeiten von nicht selten 35 bis 40 Metern pro Sekunde und schnell wechselnden Richtungen zählt der Park insbesondere in den Wintermonaten zu den anspruchsvollsten der Welt.

Gewaltiges Potenzial

Dabei bietet der Standort mit einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von 9 Metern pro Sekunde ein gewaltiges Potenzial, dem – gepaart mit den extremen klimatischen Bedingungen – ein entsprechender Betreuungsbedarf gegenübersteht: Das Nordkap liegt auf einer Insel, und die Windenergieanlagen sind Wind und Wetter aus allen Richtungen schutzlos ausgesetzt. Der Winter dauert hier sieben Monate, und man muss jederzeit mit großen Schneemassen, Unwettern und plötzlichen Wetteränderungen rechnen.

Deutsche Windtechnik behebt Fehler in Echtzeit

Für die Deutsche Windtechnik eine verantwortungsvolle Herausforderung: Der herstellerunabhängige Servicedienstleister überwacht den Windpark täglich von 16 Uhr nachmittags bis 8 Uhr morgens sowie ganztägig am Wochenende. Auf Fehler wird innerhalb von 15 Minuten reagiert. Die Serviceteams des norwegischen Betreibers Arctic Wind erhalten jeden Morgen einen Bericht über die Vorkommnisse der Nacht. Störungen, die nicht durch Einwahl behoben werden konnten, meldet das Team der Deutschen Windtechnik sofort an die Servicetechniker vor Ort.

Windparkbetreiber erwartet Ertragssteigerung

„Wir freuen uns, mit der Deutschen Windtechnik einen so kompetenten Partner gefunden zu haben“, sagt Windparkmanager Maik Droese von Arctic Wind. „Wir rechnen damit, dass wir wegen der schnellen Reaktionszeit und Fehlerbehebung die Effektivität unseres Windparks insbesondere beim Nachtbetrieb deutlich steigern können.“

Naturextreme am Polarkreis: Die Windkraftanlagen in Havøygavlen müssen starke Unwetter, plötzliche Wetteränderungen und große Schneemassen überstehen.

Windpark Havøygavlen im Überblick
Standort: Havøygavlen (Norwegen)
Betreiber: Arctic Wind
Start der Zusammenarbeit: Mai 2014
Leistungen Deutsche Windtechnik: Fernüberwachung, sofortige Fehlerbehebung
Technische Details
Anlagentypen: 15 Nordex N80 Windkraftanlagen
Gesamtleistung:  37,5 Megawatt
Erwarteter Jahresertrag: 90 Mio. kWh