Klare Ansprechpartner für jedes Anliegen – Kommunikation ist Trumpf für Boralex

Klare Ansprechpartner für jedes Anliegen – Kommunikation ist Trumpf für Boralex

In der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem Windparkbetreiber Boralex und dem Dienstleister Deutsche Windtechnik ist eine ebenso transparente wie effiziente Kommunikation der Schlüssel für den reibungslosen Betrieb der Windenergieanlagen. Bereits in mehreren Projekten arbeiteten Teams beider Unternehmen in Frankreich erfolgreich zusammen. In insgesamt vier Windparks, alle in Frankreich gelegen, wurden Großkomponenten an Windenergieanlagen des Typs Repower und Senvion ausgetauscht. Die Tausche betrafen je nach Windenergieanlage die Hauptlager, Getriebe und Blattlager. Die Deutsche Windtechnik stellte für die Arbeiten sowohl Expertenteams, als auch die Ersatzkomponenten zur Verfügung.

 

Schnelligkeit und Transparenz prägen Austausch

Caroline Luangphakdy, Einkäuferin bei Boralex France, freut sich nicht nur über die schnelle und erfolgreiche Abwicklung, sondern vor allem auch über das prompte und effiziente Projektmanagement der beiden Unternehmen: „Für uns ist eine gute Kommunikation zwischen den verschiedenen Beteiligten von grundlegender Bedeutung. Die Reaktionsschnelligkeit des Partnerunternehmens und die Transparenz des Austauschs sind entscheidend, um einen reibungslosen Projektablauf zu gewährleisten. Einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, macht die Zusammenarbeit noch effizienter“.

Auch auf operativer Ebene wurde die Zusammenarbeit fortgesetzt. So wurden die Einsätze von gemeinsamen Teams von Boralex, dem Windparkbetreiber, und der Deutschen Windtechnik ausgeführt. Insbesondere die detaillierte Einsatzplanung und die klaren Absprachen vor Ort während der anspruchsvollen Arbeiten an der Windturbine im Feld bildeten die Grundlage für eine sichere und reibungslose Umsetzung, bestätigt auch Sofiane Lesbet, Country Manager der Deutschen Windtechnik in Frankreich, und ergänzt: „Natürlich gab es in der Vergangenheit, wie bei jedem Großprojekt, kleinere Umsetzungsschwierigkeiten, über die man reden musste. Diese konnten jedoch schnell ausgeräumt werden. Das ist auch das Ergebnis klarer Zuständigkeiten und transparenter Arbeitsmethoden“.

 

Ersatzteillager besticht durch Verfügbarkeit

Ein weiterer entscheidender Faktor der erfolgreichen Großkomponententausche für den langjährigen Kunden Boralex ist auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen durch das Zentrallager der Deutschen Windtechnik. So konnten die benötigten Komponenten für alle Anlagentypen innerhalb kurzer Zeit und zu ansprechenden Konditionen zur Verfügung gestellt werden. Dabei übernahm die Deutsche Windtechnik die komplette Abwicklung vom ersten Angebot, über den Transport zum Einsatzort bis zum letztendlichen Tausch der entsprechenden Großkomponenten. Das Zentrallager der Deutschen Windtechnik umfasst mehrere 10.000 Ersatzteile aller gängigen Anlagentypen zur sofortigen Verfügbarkeit.

 

Foto: Boralex France

Die Fakten in Kürze:

Betreiber: Boralex France

Start der Zusammenarbeit: 2018

Leistung: Austausch von Großkomponenten: Hauptlager, Getriebe, Flanschlager

Anlagentypen: Repower MD77, Repower MM92, Senvion MM92

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Zentrale
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)

Nach oben scrollen