INTERNATIONAL & SACHVERSTÄNDIG

Offshore-Fachkompetenz bestätigt durch die Deutsche Akkreditierungsstelle

Offshore-Projekte sind genehmigungstechnisch sehr aufwendig, die Auflagen sind zahlreich, und selbst in der Betriebsphase müssen Sie als Windpark-Betreiber viele Nachweise führen, um die Stand-, Betriebs- und Verkehrssicherheit sicherzustellen. Als Sachverständige der Inspektionsstelle unterstützen wir Sie während der kompletten Betriebsphase.

 

Unsere Leistungen umfassen im gesamten Lebenszyklus Ihrer Windenergieanlage, der Tragstruktur und der Rotor-Gondel-Baugruppe (Fundament, TP, Turm, Maschine und Rotor):

  • Inbetriebnahmeprüfungen
  • Gewährleistungsabnahmen
  • Wiederkehrende Prüfungen 
  • Zustandsorientierte Prüfungen 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen als Betreiber, Käufer, Verkäufer, Planer, Investor, Bank oder Versicherer weitere Leistungen an: 

  • Fertigungs- und Bauüberwachung
  • Triebstrangüberwachung (Videoendoskopie und Schwingungsmessung mit Fokus auf Generator, Getriebe, Hauptlager)
  • Rotorblatt-Prüfungen
  • Risikoanalyse von Windparkprojekten

Unsere Prüfungen sind Ihr Grundstein für einen reibungslosen Anlagenbetrieb

Unsere akkreditierten Mitarbeiter arbeiten unparteilich, mit jahrelanger Erfahrung und ausgeprägtem Sachverstand, um Ihr Asset zu bewerten.

Wir helfen Ihnen folgende Fragen zu beantworten:

  • Ist mein Asset sicher?
  • Welche Ausfallzeiten sind akzeptabel?
  • Ist der Windpark genehmigungssicher?
  • Welche Expertisen sichern das Investment?

Fertigungs- und Bauüberwachung offshore

Von Anfang an stehen wir mit unserer Expertise an Ihrer Seite. Von einer Serienfertigung kann bei Windenergieanlagen nicht die Rede sein. Daraus entstehen einige technische Herausforderungen, die sich negativ auf die Betriebsphase auswirken. Wir begleiten Ihre Investition von der ersten Schraube bis zum kompletten Zusammenbau, mit Zwischenlagern und Transporten bis hin zur Inbetriebnahme – bis alle aufgeführten Mängel beseitigt sind. 

Triebstrangüberwachung offshore (Videoendoskopie und Schwingungsmessung mit Fokus auf Generator, Getriebe, Hauptlager)

Das Herzstück einer jeden Windenergieanlage ist der Triebstrang, bestehend aus Rotor, Hauptlagergruppe, Getriebe, Generator und natürlich den dazugehörigen Wellen. Inzwischen gibt es auf den Markt auch einige getriebelose Anlagen. Ob mit oder ohne Getriebe: ein Triebstrang muss überwacht werden, um Schäden frühzeitig festzustellen. Dazu gibt es verschieden Methoden:

  • Die Schwingungen des Triebstranges werden mit einem automatischen Condition Monitoring System (CMS) überwacht.
  • Die Bauteile des Triebstranges werden per Videoendoskopie visuell mit einer winzig kleinen Kamera inspiziert. Mit diesem Kamerasystem können auch kleinste Zwischenräume des Getriebes, der Lager, oder des Generators überprüft werden.

Schwingungsmessdaten müssen ausgewertet und interpretiert werden. Anschließend erhalten Sie von uns Empfehlungen für das weitere Vorgehen. Schäden, die durch die Videoendoskopie verifiziert wurden, führen nicht selten zu Großkomponententauschen. Wir machen diese Tausche oder Reparaturen für Sie planbar, um Stillstandszeiten ihrer Anlagen auf das Nötigste zu reduzieren.

Durch Know-how aktiv mitgestalten: Unsere Mitarbeit in Fachgremien

Akkreditiert durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) nach DIN EN ISO/IEC 17020 als akkreditierte Inspektionsstelle des Typs C für technische Inspektionen von Off- und Onshore-Windenergieanlagen in allen Phasen des Lebenszyklus.

Normenarbeit, Mitglied und Mitarbeit: VDE (IEC), DIN, FGW und BWE Sachverständigenbeirat

Die sinnvolle Gestaltung von Normen und Richtlinien sowie deren praktische Umsetzungsfähigkeit ist Teil unserer Arbeit. Unsere jahrelange Erfahrung als akkreditierte Inspektionsstelle schafft die wichtige Verbindung zwischen Normen und Praxis, daher bringen wir in unser Wissen in den wichtigsten Fachgremien der Branche ein:

BWE (Bundesverband Windenergie e.V.) / Mitglied des Sachverständigenbeirats und Arbeitskreis für Weiterbetrieb
DIN (Deutsches Institut für Normung) / Mitarbeit beim Arbeitskreis DIN 18088 "Tragstrukturen für Windenergieanlagen" on-und offshore
FGW (FGW e.V. – Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien) / Mitarbeit beim Arbeitskreis TR 7 Instandhaltung und TR 10 Standortgüte
VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) / Mitarbeit im DKE / K 383 als Spiegelgremium für die IEC 61400-Serie in Deutschland

Einen persönlichen Einblick (Seite 4)  in die Welt der Gutachter gibt Ihnen Marc Weißenborn, Stellvertretender Leiter Gutachten & Inspektionsstelle.

DIN EN ISO/IEC 17020 als
akkreditierte Inspektionsstelle des Typs C

Gutachterhandbuch

Unser Gutachterhandbuch zum Download

Fordern Sie jetzt unser Gutachterbuch zum Downladen an. 

[DE] Deutsche Windtechnik AG - Handbuch anfordern

Informationen
* Pflichtfelder
Ihr Ansprechpartner - Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Holger Pasch
Head of Survey & Inspection Body

Nach oben scrollen