Basierend auf Ihrer Browsersprache empfehlen wir die folgende Version dieser Seite:

Basierend auf Ihrer Browsersprache empfehlen wir die folgende Version dieser Seite:

Based on your browser language, we recommend the following version of this page:

W oparciu o język przeglądarki zalecamy następującą wersję tej strony:

Based on your browser language, we recommend the following version of this page:

Based on your browser language, we recommend the following version of this page:

Baserat på ditt webbläsarspråk rekommenderar vi följande version av denna sida:

En fonction de la langue réglée dans votre navigateur, nous vous recommandons la version suivante de cette page :

我們根據此瀏覽器使用的語言偏好設定,協助導向此適當版本

Fortbildungsprüfung Elektrofachkraft startet: Drei Fragen an Teilnehmer Sergej Nuss

Sergej Nuss ist Offshore-Servicetechniker bei der Deutschen Windtechnik und einer der ersten Teilnehmer der Fortbildungsprüfung zur Elektrofachkraft in der Industrie (IHK) in Englisch. Hier erzählt Sergej, warum er sich für die Prüfung entschieden hat und warum die Prüfungssprache Englisch gerade in der Offshore-Branche von Vorteil ist.


Sergej, warum hast Du Dich gerade jetzt in Deiner beruflichen Karriere entschieden, an der Fortbildungsprüfung EFK teilzunehmen?

Ich möchte meine beruflichen Fähigkeiten und Kenntnisse weiterentwickeln. Die Elektroprüfung bietet mir dafür die entsprechende Möglichkeit, meine Expertise in meinem Fachbereich zu demonstrieren und meine beruflichen Perspektiven zu erweitern. Zudem ist die Elektroprüfung eine anerkannte Zertifizierung, die von Arbeitgebern und Kollegen als Qualitätsnachweis angesehen wird.

Begrüßt Du es, dass die Deutsche Windtechnik Eigeninitiative ergriffen hat, um die Prüfung auf Englisch zu ermöglichen?

Ja, dies ist ein wichtiger Schritt, um den Zugang zu dieser Prüfung für internationale Teilnehmer zu erleichtern und gleichzeitig die Anforderungen an die Sprachkenntnisse im Offshore-Bereich anzupassen. Die Offshore-Windenergie ist international ausgerichtet und zieht Fachkräfte aus verschiedenen Ländern an. Die Möglichkeit, die Fortbildung auf Englisch abzulegen, ermöglicht es diesen Fachkräften, ihre Qualifikationen auf internationaler Ebene anzuerkennen und ihre Karrierechancen zu verbessern. Die Verfügbarkeit der Fortbildung in englischer Sprache trägt auch zur Förderung der Vielfalt und Integration im Offshore-Bereich bei, was auch zur Weiterentwicklung des Bereichs beiträgt.

Was genau versprichst Du Dir von der bestandenen Prüfung insbesondere im Offshore-Sektor?

Mit der Teilnahme an der Elektroprüfung kann ich mein Verständnis für die Sicherheitsbestimmungen und -verfahren im Offshore-Bereich weiter vertiefen und somit meine Arbeitsqualität verbessern. Auch kann ich mir vorstellen, dass die bestandene Elektroprüfung meine beruflichen Perspektiven im Offshore-Bereich erheblich verbessern wird, indem sie meine Fachkompetenz, mein Sicherheitsbewusstsein und meine Zuverlässigkeit unterstreicht.

Danke, Sergej, für Deine Einschätzungen!

Ihre Ansprechpartnerin - Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!
Nach oben scrollen