Das wollen wir ändern!

 

Ist euch aufgefallen, dass es bisher kein Emoji für Windenergie gibt?  

Kurz vor dem diesjährigen World Emoji Day haben wir deshalb entschieden, einen Emoji-Vorschlag für eine Onshore- und Offshore-Turbinen direkt beim Unicode-Gremium einzureichen, das über neue Emojis entscheidet. 

Der internationale und branchenübergreifende Bedarf an einem Windenergieanlagen-Emoji wurde uns durch das große begeisterte Feedback auf einen LinkedIn-Post der Deutschen Windtechnik bestätigt. Darin haben wir die Idee und einen Bild-Vorschlag für ein Windenergieanlagen-Emoji kommuniziert (hier geht´s zum LinkedIn-Post). Bis zum heutigen Tag hat dieser Post über 5.300 Likes und Kommentare erhalten. Mit zu einem großen Zuspruch hatten wir nicht gerechnet.

Die markanten Elemente der Windenergieanlage – Turm, Maschinenhaus, Rotor – lassen sich sehr gut in einem Emoji darstellen. Da Windenergieanlagen als markantes Bauwerk zunehmend das Landschaftsbild prägen und täglich in den öffentlichen Medien über Klimaschutz und Windenergie berichtet wird, dürfte das Emoji einen hohen internationalen Wiedererkennungswert haben und den Handynutzern weltweit die Zuordnung leichtfallen.  

Ein Windenergieanlagen-Emoji würde nicht nur für die fachlich technischen Themen Energie, Energieerzeugung, Wind und Bewegung steht. Ein Windenergieanlagen-Emoji kann Symbol für viel mehr sein. Dazu gehört, dass wir unser Klima schützen wollen und unser alltägliches Handeln damit eng zusammenhängt. Diese Themen gehen jeden an – wenn man so will, jeden Handy-Nutzer. Die Zeit ist reif für ein Windenergieanlagen-Emoji! Wir hoffen, Unicode entscheidet sich ebenso. Alle Einreichungen sollen bis Oktober über ihren Status benachrichtigt werden. Mehr Infos dann wieder auf diesem Kanal. 

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Zentrale
Stephanitorsbollwerk 1 (Haus LEE)

Nach oben scrollen