Unsere Geschäftsbereiche im Fokus

Gucken Sie mal durchs Schlüsselloch

19.01.2022 Ein Partner, der eigenständig Lösungen entwickelt, ist wichtig!

EuroCape New Energy France SAS hat sich schon seit mehr als zehn Jahren der Entwicklung, Errichtung und dem Betrieb von Wind- und Solarenergieprojekten gewidmet. Bis heute hat das Unternehmen 260 MW errichtet und betreibt aktuell mehr als 128 MW. Cécile Pasquereau (Betriebsleiterin Frankreich bei EuroCape France) erklärt, inwiefern sich unabhängige Dienstleister (ISP) unterscheiden und warum sie einen Beitrag zu EuroCapes stetigem Geschäftswachstum leisten.

Frau Pasquereau, die Zusammenarbeit unserer Firmen begann im Jahr 2016.  Haben Sie sich erstmalig für einen ISP entschieden?
Im Jahr 2013 haben wir das erste Mal mit einem ISP gearbeitet und es wurde uns schnell klar, dass die ausgewählte Firma zwar ein Turbinenexperte war, aber weitere Fachkenntnisse fehlten. Einige Jahre später boten uns neue ISP ihre Service an. Darunter die Deutsche Windtechnik, die sich durch ihre Erfolgsbilanz und die Fuhrländer-Expertise aus der Masse heraushob. Innerhalb eines Monats ersetzte sie ein Hauptlager, ein Blattlager und mehrere Azimutgetriebe. Wir sind überzeugt, einen fachkundigen Partner für die Instandhaltung unserer Turbinen gefunden zu haben.

Ihr Geschäft in Frankreich zeichnet sich durch stetiges Wachstum aus. Was ist Ihr Erfolgsrezept?
Engagement ist definitiv ein Schlüsselelement: Wir bei EuroCape France verlassen uns auf unsere sachkundigen Teammitglieder, die in unseren Projekten 100%iges Engagement zeigen. Wir arbeiten stets daran, unsere Leistung zu verbessern, und versuchen, neue Wege zu gehen. Zudem sichern wir erfolgreiche Strategien ab und stärken langfristige Partnerschaften.


Die Deutsche Windtechnik hat in Ihren Windparks eine selbstentwickelte Lösung zur Geräuschminderung installiert. Können Sie uns einen Einblick geben?
Seit 2013 existieren keine weiteren Nachrüstungen für Fuhrländer-Turbinen. Wir mussten Lösungen finden, um neue Vorschriften einzuhalten. Es ist wichtig, einen verlässlichen Partner zu haben, der eigenständig Lösungen entwickelt. Letztes Jahr installierte die Deutsche Windtechnik erfolgreich ein Fledermausschutz-System für uns, also formulierten wir unsere Anforderungen bezüglich Geräuschminderung und Rauchmeldung. Es existierte kein Lärmschutzmodus, der den französischen Vorschriften entsprach. Die Deutsche Windtechnik fand eine zufriedenstellende Lösung. Wir können daher den französischen Behörden darlegen, dass wir alle technologischen Herausforderungen bewältigen.

Zurück