Unsere Geschäftsbereiche im Fokus

Gucken Sie mal durchs Schlüsselloch

06.03.2018 Qualifizierte Sprengung von Altanlagen spart Kosten

Für Anlagen, die aufgrund ihres Alters oder Zustandes nicht mehr als Ganzes oder in Einzelteilen verkauft werden können, bietet die Sprengung eine kostengünstige Alternative. Sie ist bei allen Anlagentypen und Turmvarianten einsetzbar. Die Kosten hängen maßgeblich von dem Vorbereitungs- und Renaturierungsaufwand ab. Bei nicht verkäuflichen Altanlagen ist eine Sprengung immer kosteneffizienter als der Rückbau, sofern diese eine Nabenhöhe von mindestens 70 Metern besitzt. Hauptersparnis sind dabei die vermiedenen, mit der Nabenhöhe exponentiell ansteigenden Krankosten. 

Die Deutsche Windtechnik garantiert eine qualifizierte Vorbereitung inklusive Genehmigungen und übernimmt für den Kunden die weitere Prozesskette, wie die Durchführung als auch die Entsorgung der gesprengten Materialien. Denn nur durch eine fachgerechte Planung werden Schäden an naheliegenden Objekten vermieden, die Renaturierungskosten gering gehalten und die Sicherheit von Personen gewährleistet.

Kontakt: l.vogler@deutsche-windtechnik.com

Zurück