Unsere Geschäftsbereiche im Fokus

Gucken Sie mal durchs Schlüsselloch

10.09.2017 Husum Wind: Feiern Sie gleich 2x mit uns!

Auch in diesem Jahr gibt es viele Gründe mit uns zu feiern. Zur Einstimmung auf die Husum Wind findet am Vorabend der Eröffnung unser Soft Opening statt. Außerdem freuen wir uns, Sie auf der Standparty am 14.09. bei uns auf der Messe begrüßen zu dürfen! Mehr

08.09.2017 Instandhaltung auf dem Weg in die Zukunft

Wer kennt das nicht: Sich von liebgewonnen Sachen zu trennen ist nicht leicht. Trotzdem hat es sich bewährt an möglichst vielen Stellen aufgeschlossen für Veränderungen zu sein. Das gilt auch für die heutigen großen digitalen Erneuerungspotenziale bei der Instandhaltung von Windenergieanlagen. Mehr

05.09.2017 Neue Anzeigenserie mit frischen Perspektiven

Im Zuge des neuen Markenauftritts hat die Deutsche Windtechnik eine neue Anzeigenserie entwickelt. Wir waren mit der Kamera im Unternehmen unterwegs Nah dran an Technik, Mensch und den Werten, die unsere Arbeit ausmacht. Mehr

05.09.2017 Beständig im Wandel - die Deutsche Windtechnik hat ein neues Logo

In den letzten Jahren hat die Deutsche Windtechnik einen enornem Wandel miterleben dürfen und hat die internationale Instandhaltung nach vorne gebracht. im Zuge dessen hat sich nun der Markenauftritt der Deutschen Windtechnik verändert. Mehr dazu im Interview mit unserem Vorstand Matthias Brandt. Mehr

11.08.2017 Strengere Kontrollen: Deutsche Windtechnik bietet nachzuholende Prüfung von Druckbehältern an

Druckspeicher im Maschinenhaus und in der Rotornabe von Windenergieanlagen (WEA) müssen starken Beanspruchungen standhalten. Sie sichern die hydraulische Pitchregulierung (Blattverstellung) und nehmen unter anderem auch Not-/Sicherheitsfunktionen am hydraulischen Scheiben- u. Azimutbremssystem wahr. Eine Fehlfunktion der Druckbehälter kann Personen- und Materialschäden verursachen. Aus diesem Grund ist auch in der Betriebssicherheitsverordnung die verpflichtende Prüfung vor Inbetriebnahme sowie eine regelmäßige Wiederholungsprüfungen der Druckbehälter festgelegt. Mehr